Prüfung von RWA-Anlagen

Anlagen zum Rauch- und Wärmeabzug (RWA-Anlagen), die im Rahmen des Brandschutzes besonders wichtig sind, müssen in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Wenn es in einem Gebäude brennt, entstehen Rauch, Wärme und heiße Brenngase. Der thermische Auftrieb im Raum lässt diese Elemente, die bei einem Brand entstehen, nach oben aufsteigen. Unterhalb der Decke bildet sich so eine Schicht aus Rauch und Brandgasen, die mit fortschreitender Branddauer immer dichter wird. Innerhalb kürzester Zeit ist der gesamte Raum mit Rauch und Brenngasen gefüllt. RWA-Anlagen im oberen Bereich des Raums sowie Öffnungen für Zuluft öffnen sich automatisch. So können rasch Rauch, Wärme und Brandgase ins Freie geleitet werden.


Prüfpflicht für RWA-Anlagen

Damit eine reibungslose Funktion der RWA-Anlagen im Falle eines Brandes gewährleistet ist, gilt in Deutschland eine Prüfpflicht für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. In der Landesbauordnung, der DIN-Norm 18 323 und den VDS-Richtlinien sind alle notwendigen Schutzmaßnahmen im Falle eines Brandes sowie zur Wartung und Pflege von RWA-Anlagen vorgeschrieben. Darüber hinaus gibt es weitere Vorschriften, die die Sorgfaltspflicht von Bauherren und Betreibern von Gebäuden regeln.

Paragraf 3 der Musterbauordnung gibt vor, wie ein Gebäude anzuordnen und instand zu halten ist, damit die öffentliche Sicherheit gewährleistet ist. Vor allem soll das Leben, und die Gesundheit von Menschen nicht gefährdet werden. Paragraf 17 der Musterbauordnung regelt den Brandschutz. Hier sind Vorschriften aufgeführt, die die Entstehung und Ausbreitung von Feuer sowie die Wirksamkeit von Lösch- und Rettungsmaßnahmen regeln. So müssen RWA-Anlagen Instand gehalten und gewartet sowie wenn nötig repariert werden.


Prüfung nach DIN 18 323

In der DIN-Norm 18 323 ist festgelegt, dass RWA-Anlagen abhängig von den Angaben des Herstellers, jedoch mindestens einmal im Jahr auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft werden müssen. Dies gilt vor allem für eingeschossige Gebäude und die oberste Etage mehrgeschossiger Gebäude, die industriell oder gewerblich genutzt werden.

Auf dieser DIN-Norm baut die VDS-Richtline 2098 auf. Hier stellt der Sachversicherer Anforderungen der Prüfung und Wartung von RWA-Anlagen auf. Einmal im Jahr müssen alle RWA-Anlagen durch eine Fachfirma geprüft und gewartet sowie wenn nötig repariert werden. Nur so ist ein Versicherungsschutz garantiert.